Tenore Amore

Tenore Amore

… oder: Der Sopran packt aus … oder: Die Sopränin kann lauter … oder: doch nicht

Hätte die Callas die Wahl gehabt – wäre sie nicht lieber ein Tenor geworden? So ein Robbie Williams der E-Musik, dem die Menge zujubelt und der die Damen zum Orgasmus singt?
Ein Tenor mag klein, dick und hässlich sein, Allüren haben oder Tränensäcke – man verfällt ihm trotzdem. Tenore amore eben. Wie ungerecht!

Doch jetzt schlägt die Diva zurück. Der Sopran packt aus. Die Herb stutzt dem Pfau die Federn. Mit kecker Spitzzüngigkeit, sündigem Körpereinsatz und gefühlsechtem Mezzosopran, legt die Kabarettistin Hand an den Hals der Musikgeschichte, flirtet mit der Tenorpartie, erklimmt alle Höhen und lotet die Abgründe aus. Alles, was Sie schon immer über Oper wissen wollten, sich aber nie zu fragen wagten, bringt unsere Königin der Nacht mit Zigarre, aber ohne Damenbart auf den Punkt.

 

Für Katharina Herb ist ein Abend erst gelungen, wenn ein Glas zersungen, ein Herz gebrochen, ein Ohr errötet und ein Herr vor Lachen vom Stuhl gekippt ist. Die Sopränin kann lauter. Und länger. Und leidenschaftlicher. Der Tenor könnte einpacken. Aber wir lieben ihn doch und lassen ihn auspacken.

Video

VÖ-Datum 20.11.2010

Aufzeichnung 08.11.2008

Aufzeichnungsort UHU-Theater Hannover

Titel Operkabarettistin Katharina Herb singt als Zugabe Va pensiero von Giuseppe Verdi

Beschreibung: Als Zugabe mussten alle Zuschauer Va pensiero mitsingen. Das haben sie erstaunlicherweise auch alle gemacht.

Repertoire

Giuseppe Verdi (1813-1901), DON CARLOS, Ella giammai m’amo

 

Augustìn Lara (1897 – 1970), SUITE ESPANOLA, Granada, tierra soñada por mí…

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): ZAUBERFLÖTE, Zu Hilfe … Stirb Ungeheuer!

 

Gioacchino Rossini (1792-1868), Tarantella, La Danza (Tarantella)

Léo Delibes (1836 – 1891): LAKMÉ, Blumenduett

 

Umberto Giordano (1867 – 1948) ANDRÉ CHENIER, La Mamma Morta

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) ZAUBERFLÖTE, Dies Bildnis ist bezaubernd schön

Giaccomo Puccini (1858-1924) TOSCA, E lucevan le stele

 

Ruggero Leoncavallo (1857-1919) I PAGLIACCI, Recitar … Vesti la giubba

 

Giuseppe Verdi (1813-1901) NABUCCO, Va pensiero

Produktion
Regie

Edda Schnittgard, Sylt

Unermüdliche Beratung

Michaela Jacobi, Köln
Daniel Plettenberg, Hamburg

Buch, Gesang, Musikproduktion

Katharina Herb

Kostüm

Katharina Herb